Geschätzte Interessierte

Wir bieten Jugendlichen und deren Eltern systemisch orientierte Unterstützung in diversen Lebensphasen an.
Wir sind eine Anlaufstelle bei Fragen zu:

-Adoleszenz
-familieninternen Konflikten
-oppositionellem Verhalten
-behördlichen Massnahmen
-drohendem Schul- und Lehrausschluss
-Jugendkriminalität

Unsere Dienstleitung sehen wir als niederschwelliges Angebot an.

« Ich will doch nur das Beste für mein Kind!»

Grenzen setzen in der Erziehung
- wie geht das?

Brauchen Sie Hilfe?

Hyperaktives Verhalten, Schulprobleme, Ablehnung durch Gleichaltrige, Selbstwertprobleme, Eltern- Kind- Konflikte, Belastenden Beziehungsprobleme, Unsicherheiten im Umgang mit Behörden.

Wir unterstützen Sie.

Wir bieten aktive Unterstützung in diesen Lebenssituationen. Wir versuchen mit verschiedenen Modellen, systemische Lösungsstrategien auszuarbeiten, die dem Betroffenen hilfreich sind.

Gemeinsam Ziele erreichen.

Wir sehen uns als Unterstützer zwischen den Familien und den Behörden in kritischen Situationen. Systemisch- lösungsorientiert arbeiten wir gemeinsam mit den Betroffenen an Lösungen, die zur Situationsentlastung führen. Wir arbeiten interdisziplinär, wobei wir eine neutrale Haltung bewahren.

«Ich weiss nicht was meine Eltern für ein Problem mit mir haben!»

Wieder einen gemeinsamen Weg finden!

Kontakt

Adoleszenz-Coaches

Fabrikstrasse 5

9556 Affeltrangen

076 586 99 83

info@adoleszenz-coaches.ch

Unser Team ... ihre Chance.

Roger Fischer

Vor meiner Selbständigkeit habe ich einige Jahre als Geschäftsführer einer pädagogischen Firma gearbeitet, die sich darauf spezialisiert hat Jugendliche für Time-out, Krisenintervention und Langzeitplatzierungen aufzunehmen. Ich besitze langjährige Führungserfahrung in sozialen Institutionen, bin Berufsbildner, habe Aus- und Weiterbildungen im Bereich Kommunikation und Pflege absolviert und bin Vater zweier erwachsener Kinder.

Ich besitze eine Handwerkliche Grundausbildung und habe dort einige Jahre auf meinem Beruf gearbeitet. Auf dem zweiten Bildungsweg, habe ich mir mein Pflegerisches-, Pädagogisches Wissen in verschiedenen Ausbildungen angeeignet.

Cristina Zulian

Im Rahmen meines abgeschlossenen Psychologiestudiums an der Universität Zürich, beschäftigte ich mich einerseits mit den unterschiedlichen Störungsbildern im Kindes- und Jugendalters. Andererseits vertiefte ich mein Wissen im Bereich der Salutogenese. Im Mittelpunkt des Salutogenese-Modells stehen die Erhaltung und Entstehung von Gesundheit und nicht die Krankheiten. Demnach ist es mir wichtig Leute sowohl bei der Erhaltung ihrer psychischen Gesundheit, als auch bei der Bewältigung von schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen.

Diese Ziele integriere ich im sozialpädagogischen Bereich, wo ich beruflich tätig bin. Des Weiteren arbeite ich als Kursleiterin für die Berufsmaturität 2 (Erwachsene) und verfüge über eine Weiterbildung als Erwachsenenausbildnerin (SVEB1).